zum Inhalt springen

Brain_Drops – das sind Süßigkeiten fürs Gehirn!

 

Dieses Jahr bietet die JuniorUni vier spannende Workshops an.

Such Dir Deine Lieblings-Brain_Drops aus!

Die Auswahl gibt es hier:

Workshop I Das Satellitenschüsselexperiment

Workshop II Organische Leuchtdioden (OLED) - Ein Blick auf das Handydisplay der Zukunft

Workshop III Umfragen kann doch jeder machen, oder?

Workshop IV Vom Schall zum Knall

 

Du hast eine Veranstaltung gefunden, die Dich interessiert?
Sehr gut! Das Anmeldeformular findest Du hier!

Um das Formular direkt am Computer ausfüllen zu können, musst Du es zuerst herunterladen.

 

 

Workshop I Das Satellitenschüsselexperiment

Wie heiß ist eigentlich die Sonne? Und wie können wir die Temperatur aus 150 Millionen Kilometer Entfernung messen? Diesen Fragen gehen wir auf den Grund. Wenn Euch interessiert, wie astrophysikalische Messungen funktionieren, seid Ihr hier genau richtig. Ihr lernt, wie man mit einer ganz normalen Fernsehsatellitenschüssel die Sonnentemperatur messen kann! Dabei erfahrt Ihr etwas über den Umgang mit astrophysikalischen Messinstrumenten, die von Körpern und Objekten ausgesendete Strahlung, die Strahlungseigenschaften einer Satellitenschüssel und was die Antenne eigentlich wirklich alles empfängt.

Dozent: Max Oberröhrmann, Sonderforschungsbereich 956, 1. Physikalisches Institut

Wann: 11.07.2016 von 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr (inklusive Mittagspause mit Aufsicht)

Wo: Im Foyer des Gebäudes 321b, I.Physikalisches Institut, Zülpicher Straße 77 D-50937 Köln

Wer: Interessierte Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren

 

Workshop II Organische Leuchtdioden (OLED) - Ein Blick auf das Handydisplay der Zukunft

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie euer Handydisplay funktioniert, dann seid ihr bei uns richtig! Denn ihr dürft hier nicht nur euer eigenes Handy einmal näher unter dem Mikroskop betrachten, sondern lernt auch die Displays von morgen kennen. Diese verwenden Organischen Leuchtdioden (OLEDs), und erzeugen ein noch schärferes Bild als die herkömmlichen Flüssigkristallbildschirme (LCD). Zudem können die OLED-Anzeigen gebogen oder sogar komplett flexibel gefertigt werden. Wie eine OLED aufgebaut ist und wie sie funktioniert, erfahrt Ihr im Labor. Denn Ihr werdet selbst zum Forscher und baut und untersucht eure eigene Organische Leuchtdiode.

Dozent: Jun.-Prof. Dr. Amitabh Banerji; Institut für Chemie und ihre Didaktik, mit Doktorandin und Studierenden

Wann: 13.07.2016 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Wo: IBW-Gebäude, Herbert-Lewin-Straße 2, 50931 Köln, Raum -1.03; Treffpunkt: Foyer des IBW-Gebäudes

Wer: Interessierte Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren

 

Workshop III Umfragen kann doch jeder machen, oder?

Wenn es einen wissenschaftlichen Anspruch haben soll, gehört aber mehr dazu.
Meinungsumfragen sind heute sehr beliebt, sei es….Sie werden oft herangezogen, um bestimmte Aussagen zu untermauern. Allerdings: Wenn man eine Umfrage machen möchte, deren Ergebnisse tatsächlich valide und für die Wissenschaft brauchbar sind, muss man sich schon ganz schön reinknien und einiges überlegen. Es ist fast eine kleine Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, und die Antworten müssen dann hinterher auch noch sinnvoll ausgewertet werden.
In diesem zweitätigen Workshop könnt ihr selbst ausprobieren und dabei einiges über die Sozialforschung erfahren: Am ersten Tag werden wir uns ein Befragungsthema auswählen und dazu einen Fragebogen entwickeln. Dieser wird dann gedruckt und ist die Grundlage für die mündliche Befragung. Am zweiten Tag werdet ihr selbständig Studierende auf dem Campus der Universität befragen. Jeder führt mehrere Interviews durch. Nach dieser Feldphase, wie der Fachmann sagt, ziehen wir uns in einen Computerraum zurück und geben die erfragten Daten ein. Zum Schluss werten wir die Daten aus und diskutieren die Ergebnisse.

Dozent: Franz Bauske, KölnerKinderUni

Wann: 08.08.2016, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
           11.08.2016, 10.00 Uhr bis 14:00 Uhr

Wo: 08.08.:"Froschbau" vor dem WiSo-Hochhaus, Raum 2, Universitätsstr. 24, 50931 Köln
        11.08.: WiSo-Hochhaus, Raum 210, Universitätsstr. 24, 50931 köln

Wer: Interessierte Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren

Workshop IV Vom Schall zum Knall

Wie entsteht überhaupt Schall? Können wir ihn wirklich überall hören? Wie kann man Schall sichtbar machen oder messen? Was ist Lärm und wie können wir uns davor schützen?
In unserem Workshop werdet ihr interessante naturwissenschaftliche Versuche zur Akustik - z. B. zum Doppler-Effekt - durchführen und auch mit Selbergebautem wie einer Schallkanone experimentieren.
Weiterhin werdet wir erforschen, wie man den schönsten bis eindringlichsten `Knall´ selber erzeugen kann, also z. B. die Umsetzungen von Sauerstoff, Wasserstoff bis Stickstoff zum Lärmen nutzen. Wir lassen es also richtig krachen!
Gegen 16:30 Uhr gibt es noch einen Vorführ- und Unterhaltungsteil (drinnen und draußen) bei dem Familie und Begleiter/innen gerne dabei sein dürfen.

Dozent: Dr. Ralf Müller, II. Physikalisches Institut

Wann: 09.08.2016 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo: Experimentierlabor (Raum 126) - Physikalische Institute der Universität zu Köln, Zülpicher Straße 77, 50937 Köln; Treffpunkt: Foyer der Physikalischen Insitute

Wer: Interessierte Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahre